Offiizielle Amtseinführung von Beate Droppelmann

Am Donnerstag, dem 11. Juli war es endlich soweit: Frau Droppelmann wurde offiziell in ihr Amt als Rektorin unserer St. Ludgerus-Grundschule eingeführt und die ganze Schule feierte mit. Am Morgen wurde Frau Droppelmann von der gesamten Schülerschaft überrascht. Elias holte sie aus ihrem Rektorenzimmer denn draußen warteten alle SchülerInnen und LehrerInnen auf ihre Chefin.

Zunächst spielten 12 Kinder aus den verschiedenen Jahrgängen pantomimisch Alltagssituationen vor, die eine Schulleitung so täglich erlebt. Frau Droppelmann musste erraten, was gemeint war und bekam bei jeder richtigen Antwort eine Rose überreicht. Anschließend sangen alle gemeinsam das Lied „Ich schenk dir einen Regenbogen“. Das Lied wurde mit entsprechenden Materialien untermauert und am Ende bekam Frau Droppelmann ein Kuchenherz geschenkt. Unsere neue Schulleiterin war sichtlich gerührt und bedankte sich mit lieben Worten und einer Süßigkeit bei den Kindern.

Gegen 13 Uhr war dann die offizielle Einführung mit vielen Gästen. Frau Veerkamp begrüßte alle und stellte fest, dass „unsere Schule eine starke Leitung braucht“. Dass Frau Droppelmann ihre Aufgaben auch schon in der Vergangenheit sehr gut gemeistert hat, wurde in der Rede von unserem Bürgermeister Herrn Ostholthoff deutlich. Immer wieder wurde in den Wortbeiträgen von Vertretern von Rat und Verwaltung, des Kollegiums und Fördervereins, der OGGS , der ev. Jugendhilfe der beiden Kirchengemeinden , der ortsansässigen Schulleitungen und Eltern deutlich, dass unsere Schule nur gemeinsam die alltäglichen Herausforderungen und Ziele erreichen kann. Frau Droppelmann bekam sehr viele Glückwünsche und kleine Präsente, die sie für die Bewältigung ihrer Aufgaben sicherlich gut gebrauchen kann, so z.B. einen Insektenriegel, damit ihr nie die Energie ausgeht.

Am Ende hatte Frau Droppelmann das Wort: Sie bedankte sich für all die netten gesprochenen Worte und unterstrich nochmal, dass es ohne Teamgeist nicht geht und dass genau aus diesem Grund heute so viele Gäste aus allen Bereichen von Schule anwesend sind.

Der Nachmittag endete mit Kaffee, Kuchen und vielen netten Gesprächen.

Von H. Veerkamp